Musiker zwischen Dinosauriern

Am Sonntag den 16. Juni konnten die Besucher der Gartenschau Kaiserslautern einen nicht alltäglichen Programmpunkt inmitten von Blumen und Dinosauriern erleben: der Musikverein Otterbach unterhielt die Gäste im Neumühlepark zwei Stunden lang mit dem aktuellen Programm des Orchesters.


Bühne Gatenschau
Bei strahlendem Sonnenschein bevölkerten wahre Menschenmassen das Gelände am Lauterufer. Viele blieben einige Zeit oder aber auch für das ganze Konzert vor der Veranstaltungsbühne sitzen - wenn auch etliche Zuhörer die vorbereiteten Stuhlreihen dann doch lieber ein wenig in den Schatten der vielen Bäume verlagerten, um die musikalische Darbietung sonnengeschützt genießen zu können.

Gewohnt beschwingt führte Dirigent und Moderator Paul Schütt durchs Programm und entlockte den Musikern tonliche Höchstleistungen bei ebensolchen Temperaturen. Wie immer bot der Verein Kostproben aus den verschiedenen Stilrichtungen, die zum Repertoire des Orchesters gehören: von Polka über Märsche bis hin zu konzertanter Blasmusik und einigen Solistenstücken war für jeden Geschmack etwas dabei; So war es auch kein Wunder, dass dies nicht das einzige Konzert in der Gartenschau in diesem Jahr bleiben soll!

Am 1. September haben alle, die das erste Konzert verpasst haben, oder das Orchester mit einem anderen Programm mit ganz besonderen Höhepunkten (mehr soll hier noch nicht verraten werden - aber der Besuch wird sich ganz gewiss lohnen!!) noch einmal erleben möchte, haben ab 14:30 Uhr die Chance dazu.

Natürlich müssen Musikfreunde nicht bis zum Sommerende warten, um die Musiker des MVO unter freiem Himmel bei Speis und Trank hören zu können: das ist bereits am ersten Freitag im Juli wieder möglich: ab 19:30 Uhr im Kumbwald!

Bilder und Text: Oliver Vollmer, MVO